Wir renovieren!

Damit Geschichte weiterlebt

Mit der Renovation stellen wir sicher, dass die tausendjährige Stiftskirche Liebfrauen auch unseren Kindern und Kindeskindern noch Kirche, Wahrzeichen und Heimat sein kann.
Liegt auch Ihnen die Stiftskirche am Herzen? – Dann bauen Sie an ihrer Zukunft mit!

Die 3 Ziele der Renovation

Ein herzlicher Gruß
zum Renovationsstart

„Nach vielen Jahren der Vorbereitung mit ersten Planungen, mit den ganzen Absprachen, die zu treffen sind, sind wir jetzt endlich in der Lage, den Bau auch umsetzen und beginnen zu können. Ich bin hocherfreut, dass nahezu alle Genehmigungen eingetroffen und die ersten Verträge unterschrieben sind. Die Planung ist für den Bereich des Turms bereits abgeschlossen und jetzt kann es endlich vorbehaltlich des letzten Bewilligungsbescheids losgehen! Ich danke allen, die uns bisher auf vielfältige Art unterstützt haben und den langwierigen Weg, dieses große Projekt ins Ziel zu bringen, engagiert mitgehen."


Ihr Pfarrer Michael Teipel

Eine gute Zukunft für die Stiftskirche

Ausgehend von der Notwendigkeit, Wände zu säubern, Kunstwerke zu restaurieren und etliche Schäden zu beheben, müssen eine Reihe von Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen durchgeführt werden. Beispielsweise fehlt ein barrierefreier Zugang, entspricht die Elektrik nicht mehr den aktuellen Anforderungen und ist das veraltete Heizsystem ineffizient.

Im Zuge der Renovationsplanung ergaben sich vielversprechende neue Optionen, beispielsweise die innovative Nutzung von Wärme / Abwärme der Thermalbäder für eine umweltfreundliche Beheizung, die Öffnung der Obergaden für mehr Tageslicht und die Gestaltung der Kapellen als Bet- und Besinnungsorte.

Die Renovierung ist zudem eine gute Gelegenheit für eine behutsame Neugestaltung des liturgischen Raumes. Mit der Renovation sichern wir die Zukunft der Stiftskirche Liebfrauen Baden-Baden als herausragendes Baudenkmal, Gotteshaus und Einkehrort, als Musikstätte und Grablege der Fürstenfamilie.

Sie erhält (wieder) ein Gesamterscheinungsbild, das ihrer großen Bedeutung und Aufgabe angemessen ist. Gemeindemitglieder, Einheimische und Gäste aus aller Welt werden sich in der Stiftskirche Liebfrauen Baden-Baden wohlfühlen und sie gerne aufsuchen.

Vergangenheit bewahren – Zukunft gestalten

Die älteste Kirche der Stadt soll wieder ein gebührend schöner Platz werden für die heutige Begegnung miteinander und mit Gott. Deswegen wird die Stiftskirche nicht nur renoviert und restauriert, sondern auch behutsam an die Ansprüche und Herausforderungen von heute und morgen angepasst.

Die Stiftskirche Liebfrauen Baden-Baden ist ein wichtiger Heimat- und Identifikationsort für Baden-Baden und die Region Baden. Mit der Renovation sichern wir ihre Zukunft als herausragendes Baudenkmal, Gotteshaus und Einkehrort, als Musikstätte und Grablege der Fürstenfamilie.

Sie erhält (wieder) ein Gesamterscheinungsbild, das ihrer großen Bedeutung und Aufgabe angemessen ist. Gemeindemitglieder, Einheimische und Gäste aus aller Welt werden sich in der Stiftskirche Liebfrauen Baden-Baden wohlfühlen und sie gerne aufsuchen.

 

SPENDEN & PATENSCHAFTEN

BAUEN SIE MIT AN EINER GUTEN ZUKUNFT DER STIFTSKIRCHE

 
Was wäre Baden-Baden ohne die Stiftskirche? – Ihr rosa Turm, der Glockenklang, ihre erhabene Präsenz am Marktplatz – alles das gehört zu Baden-Baden wie das Thermalwasser, die prächtigen Bäume oder das Alte Schloss. Als ältestes Gebäude der Stadt bedarf sie jetzt umfangreicher Renovationsmaßnahmen, um ihre Zukunftsfähigkeit zu sichern.
Ein Gutteil der Kosten für die Renovation ist bereits durch kirchliche und öffentliche Gelder abgedeckt. Jetzt gilt es, gemeinsam noch den Fehlbetrag zu stemmen.

WERDEN SIE PATE

Mit einer Patenschaft können Sie Ihre persönliche Verbindung mit der Stiftskirche noch fester verankern. Werden Sie Patin / Pate beispielsweise einer Marienstatue, einer Glocke oder des Eingangsportals. Wählen Sie jetzt Ihr persönliches Patenschaftsobjekt!


Mehr zur Patenschaft

BAUEN SIE MIT

Bauen Sie mit an der Zukunft der Stiftskirche und spenden Sie einen Turmstein, eine Bodenplatte oder einen Beitrag Ihrer Wahl.




Jetzt spenden!

Schirmherrschaft der Renovation

Äbtissin Maria Bernadette Hein

„Ich bin fast sprachlos geworden von diesem wunderbaren Eindruck, von dieser großartigen Planung, von der vielen Zeit, die der Bauausschuss schon investiert hat!“
(bei der Präsentation der Renovationspläne in der Stiftskirche am 28.11.2018)

Das Kloster Lichtenthal besteht ununterbrochen seit seiner Gründung im 13. Jahrhundert. 1288 stiftete Markgraf Rudolf I. von Baden die sogenannte Fürstenkapelle, die fortan für insgesamt acht Generationen der Markgrafen von Baden als Grabstätte diente. Im 15. Jahrhundert übernahm die Stiftskirche Liebfrauen Baden-Baden diese Funktion.


Bernhard Prinz von Baden

„Die prachtvollen Epitaphe sind geradezu ein steinernes Geschichtsbuch für meine Familie. Die Stiftskirche ist aber mehr als die in Stein gemeißelte Historiographie meines Hauses. Sie birgt außerdem die Erinnerungen ganzer Generationen von Kindern dieser Stadt und der Kirchengemeinde – Taufen, Firmungen, Hochzeiten, Jubiläen und Beerdigungen. Die Lebenswege, das Glück, aber auch das Leid von vielen, vielen Menschen, von Fürsten und Bürgern, von Christinnen und Christen sind seit über tausend Jahren in Liebfrauen gespeichert. Deswegen ist es so wichtig, unsere Stiftskirche behutsam zu hegen und zu pflegen – und sie als kirchliche Heimat für die Kommenden zu bewahren.“